Mitglied im bbs werden

Mitglied werden

Als Privatperson werden Sie persönliches Mitglied des Verbandes. Firmen und Organisationen können korporative Mitglieder des Verbandes werden und Delegierte entsenden. Die Übersicht zu den Mitgliedsbeiträgen erhalten Sie hier als Download.

Struktur der bbs-Mitgliedschaft

Der bbs ist das zentrale Forum der in der Betrieblichen Sozialarbeit Tätigen. Um den postulierten Standards Rechnung zu tragen, und zur Gewährleistung einer transparenten Grundlage für eine mögliche Zertifizierung, ist die Verbandsmitgliedschaft auf der Grundlage der gültigen Satzung und der Rahmenkonzeption wie folgt strukturiert:

Korporative Mitgliedschaft

Eine korporative Mitgliedschaft im bbs setzt voraus, dass Sozialarbeiter im Arbeitsteam und im Arbeitsfeld Betriebliche Sozialarbeit eingesetzt sind.

 

Persönliche Mitgliedschaft

Mitglied

grundsätzliche Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit / Sozialpädagogik

darüber hinaus kann bei Vorliegen von zwei der folgenden Voraussetzungen eine Mitgliedschaft beantragt werden

  • ein vergleichbares abgeschlossenes Studium
  • eine aktuelle nachgewiesene Tätigkeit im betrieblichen Beratungskontext
  • eine nachgewiesene mindestens 5jährige Feldkompetenz, wodurch umfassende Fachkenntnisse und Fähigkeiten durch Erfahrungen in einem spezifischen Arbeitsfeld erworben wurden

 

Studentisches Mitglied

Voraussetzung: Immatrikulation im Fachbereich Sozialarbeit / Sozialpädagogik

 

Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand im Einzelfall.


Aufnahmeverfahren

Die Aufnahme in den bbs erfolgt gemäß Satzung. Die beschriebenen Aufnahmekriterien müssen belegt werden. Darüber hinaus müssen Gründe und Ziele des Beitritts, sowie Angaben zur Tätigkeit und Berührungspunkte zur Betrieblichen Sozialarbeit formuliert werden.

Bundesfachverband Betriebliche Sozialarbeit e.V.
Die Nr. 1 für BSA in Deutschland